über | lukas°ebner
Praktisches Neurobiologie- und Anti-Stress-Alltagswissen geben dir Strategien für ein Leben zum Genießen
Du willst den Stress von dir abprallen lassen, deine Freizeit voller Energie gestalten?
Ich helfe dir dabei!
Nach dem Motto: „Wer viel weiß, macht vieles richtig“, erfährst du von mir die wichtigsten Vorgänge, die bei Stress auf deinen Organismus wirken um rechtzeitig gegen die negativen Folgen vorzugehen. Ich zeige dir einfache aber höchst effektive Strategien dich präventiv vor Stress zu schützen.
Du erhältst das perfekte Werkzeug deine Freude am Leben und auch der Arbeit zu bewahren.
Stacks Image 341
Was unterscheidet uns vom Steinzeitmenschen?
Gut, unsere Intelligenz hat Gott sei Dank zugenommen, aber betrachtet man den Bauplan unseres Organismus unterscheidet uns überhaupt gar nichts.
Keine Angst ich degradiere uns jetzt nicht auf das Niveau eines Steinzeitmenschen, denn es gibt natürlich Unterschiede, ganz große sogar.
Doch die liegen nicht im Menschen selbst. Es sind die Umstände, unsere Umwelt, die sich seit damals mehr als verändert hat und gezwungenermaßen wir mit ihr.
Steinzeitmenschen waren Jäger und Sammler. Stress und die entsprechende Reaktion darauf waren Grundlage für das Überleben, man spricht auch von „gesundem Stress“.
Wir aber leben in einer Welt geprägt von ständiger Erreichbarkeit. Es kommt nicht mehr darauf an was man geschafft hat, sondern was noch liegengeblieben ist. Qualitätsziele werden erreicht und gleichzeitig nach oben geschraubt. Etwas erfolgreich abzuschließen wird nahezu unmöglich. Lob und Anerkennung sucht man vergebens. Nicht nur beruflich, auch privat ist ein ständiger Optimierungszwang eingekehrt. Ich muss schneller, schöner, fiter werden. Es wird uns ja 24 Stunden am Tag von allen Seiten vor Augen geführt.

Du kennst das: Du stehst am Morgen auf. Wenn du überhaupt Zeit für ein Frühstück hast, wird das hastig verschlungen und mit dem Kopf steckst du sowieso schon mitten im ersten Meeting. Du hetzt durch den Tag, bis du am Abend körperlich völlig erschöpft in deiner Couch versinkst. Der Kopf ist aber noch in der Arbeit geblieben und grübelt über nicht Erledigtes, anstehende Termine.
Und da wunderst du dich warum du keine Kraft für dein eigentliches Leben hast?




Über mich


Mein Name ist Lukas Ebner, bin Mitte 30, und bin diplomierter Verhaltens- und Neurobiologe der etwas anderen Art. Soll heissen, ich bin nicht der typische Wissenschafter, der in seinem Labor ständig auf der Suche nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen forscht, sondern eher die hochgeschätzte Arbeit seiner Kollegen dazu nutzt sie alltagstauglich zu machen.
Gerade das Thema Stress und seine Folgen hat mich in meiner letzten Tätigkeit als Laborleiter in einem öffentlichen Krankenhaus ständig begleitet. An mir selbst, an vielen Mitarbeiter des Krankenhauses und auch an einigen unserer Patienten waren die Auswirkungen der Belastung am Arbeitsplatz deutlich zu erkennen. Die Gefahr dieser Thematik liegt darin, daß sich keiner getraut einzugestehen, daß er überfordert ist. Noch immer hat man Angst es als Zeichen von Schwäche zu deuten. Doch das ist völliger Blödsinn! Der Organismus muss auf Stress reagieren. Dauert dieser zu lange an, hat dies negative Auswirkungen auf unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit.